Die Bewerbungsmappe

Um eine vollständige Mappe zu erhalten, müssen folgende Punkte Beachtung finden:

      • saubere, neuwertige Mappe einreichen
      • Lebenslauf
      • Zeugnisse

 

Der Inhalt:

Ein Deckblatt ist empfehlenswert und stellt einen Einstieg in die Dokumente dar. Hier ist der erste Eindruck ebenfalls nicht zu unterschätzen.

Es gehört vor den Lebenslauf, als erste Seite Deiner Bewerbungsmappe. Auf dem Deckblatt sollte Dein Foto, der Berufswunsch und die Kontaktdaten enthalten sein. Einige persönliche Sätze, zur Motivation des Personalreferenten, geben dem Ganzen eine persönliche Note.

 

        !!!! Bitte nicht übertreiben !!!!

         

Inhalt der Mappe:

  • Lebenslauf, falls kein Deckblatt erstellt wird, gehört ein Lichtbild nach rechts oben                                                                                                                 
  • Zeugniskopien (Das letzte Zeugnis gehört nach vorne. Keine Ausreden anführen, ein schlechtes Zeugnis ist allemal besser als ein fehlendes Zeugnis. Durch fehlende Unterlagen könnte der Betrachter zu einer Absage verleitet werden, da ein negatives Gefühl entstehen kann.)                              
  • Urkunden, Praktika, Weiterbildungen, Fördergruppen und ähnliches, was in Zusammenhang mit Eurem Berufswunsch steht, kann bzw. sollte beigefügt werden. Bitte keine Originale einsenden, nur Kopien.                    
  • Eine Trennung der einzelnen Inhalte kann bei einer dickeren Bewerbungsmappe die Übersichtlichkeit erhöhen.

So könnte eine ansprechende Mappe aussehen:

        !!! Der erste Eindruck zählt !!!

Im weiteren Verlauf findest Du einige Punkte, die Dir vielleicht als Selbstverständlichkeit erscheinen. Leider werden hier jedoch immer wieder Fehler gemacht.
 

Folgendes sollte deshalb unbedingt Beachtung finden:

Rechtschreibung und Interpunktion müssen korrekt sein. Nutzt doch einfach die Rechtschreibkontrolle einer Textverarbeitung!!!!!               

Ein gleichmäßiges Erscheinungsbild fängt bei den Rändern und beim Schriftbild an.

Verwende nur weißes, unliniertes und hochwertiges DIN-A4-Papier, das nur einseitig beschrieben wird.

Stelle Deinen Lebenslauf tabellarisch dar. Bitte keine Aufsätze schreiben.

Kopien gehören in die Bewerbungsmappe, keine Originale. Achtet auf die Qualität der Kopien und auf Vollständigkeit der Unterlagen.

Verwende nur neuwertige Bewerbungsmappen, eine verschmutzte Mappe erzeugt einen unangenehmen Eindruck und wird zum Hemmnis in der Bewerbung.

Das Bild von Dir sollte festgeklebt sein oder zumindest mit Deinem Namen beschriftet werden. Bei teilweise 20 und mehr Bewerbungen pro Tag, ist es lästig wenn die Bilder rausrutschen und man sich fragt wem das Konterfei gehört.

Die Unterlagen mit der Post versenden oder beim Empfang oder der Poststelle des Unternehmen abgeben. Keine Einschreiben oder Unfrei- Sendungen durchführen. Es ist auch nicht notwendig wenn man sich nach vorne drängelt. Auch hier ist der erste Eindruck nicht der Beste.

Als Bewerbungsmappe eigenen sich Schnellhefter mit Klemmbügel (nicht lochen), oder Einlegemappen mit Befestigungslaschen.